SC Schwarzenbach e.V.

Seit 1970 in der Gemeinde aktiv

 

 

 

 

Willkommen beim

Sport-Club Schwarzenbach e.V.

 

 

Der Sport-Club wurde 1970 gegründet und ist der mitgliederstärkste Verein in der Gemeinde Schwarzenbach. Mit Unterstützung der Gemeinde verfügt der Sport-Club heute über ein Sportheim, ein Spiel- und Trainingsgelände für Fußball sowie einen Allwetterplatz für Volley-, Basket-, Handball sowie Tennis.

Hier sind wir zu erreichen:

 

Bürgermeister-Hans-Schemela-Str. 1

92720 Schwarzenbach

Telefon Sportheim: 09644/6295 (nur während der Gaststättenöffnungszeiten)

Briefadresse: Birkenweg 14, 92720 Schwarzenbach

email-Adresse: info@sc-schwarzenbach.de

 

 

Die Schwarzenbacher Meister im bay. Dreikampf stehen fest!

Zum Oktoberfest hatte der Sport-Club Schwarzenbach eingeladen und Vorsitzender Alfons Hallmann musste leider feststellen, dass der erwartete große Zuspruch an Festbesuchern ausgeblieben war.  Trotzdem wurde zur Musik der “d’Stodlfetzer” ausgelassen gefeiert, die Schweinshaxen und anderen kulinarischen Angebote verzehrt und mit dem süffigen Festbier ein ums andere mal angestoßen. Die Bar war bis in die frühen Morgenstunden umlagert. Zur Schwarzenbacher Meisterschaft im bayerischen Dreikampf  hatten sich jeweils zwei Damen- und Herrenteams angemeldet. Für die Herren traten die “Sechzger” und die “Oldies Jürgen/Thomas” an, bei den Damen “Anita/Angelika” und “Lenia/Alisha”. Die Schwarzenbacher Jugend forderte damit mutig die Etablierten heraus. Bei den Herren war bald klar, dass Erfahrung dominierte. Jonas Kraus leistete beim Maßkrug stemmen lange verbissen Widerstand, musste sich letztendlich der Ausdauer von Thomas Breundl beugen. Das Nageln im Team entschieden die “Oldies” ebenfalls für sich. Christopher Gnan forderte im Armdrücken den Titelverteidiger 2017, Jürgen Janner, heraus. Lange hielt er mit, musste sich aber der geballten Muskelkraft letztendlich geschlagen geben. Damit stand das Team”Oldies Jürgen/Thomas” als Sieger fest.
Bei den Damen konnte sich Angelika Scharnagl  gegen Lenia Bäumler im Maßkrug stemmen behaupten. Dass die Damen mit dem Hammer umgehen können stellten sie anschließend unter Beweis. “Lenia/Alisha” versenkten jeweils 12 Nägel mit beeindruckender Schlagkraft am schnellsten im Baumstamm. Damit musste das abschließende Armdrücken die Entscheidung bringen. Hier kam es zum spannenden Duell Mutter gegen Tochter: Anita und Alisha Janner traten gegeneinander an. Lange Zeit sah es nach einem Sieg von Alisha aus, doch auf Dauer hatte die Mutter mehr Power. Das Damenteam Anita Janner und Angelika Scharnagl wurden Schwarzenbacher Meister 2018.
Vorsitzender Alfons Hallmann dankte den Teilnehmern und konnte den Siegern die Siegestrophäen und den Preise in Form je eines Kasten Gerstensaft überreichen.

 

 

 

Die BFV-Sozialstiftung unterstützt SC mit 1.000 €uro!

Im November 2017 beschädigte ein verantwortungsloser Autofahrer mit Schleuderfahrten den SC-Sportplatz, der erst im Sommer mit großem finanziellen Aufwand renoviert wurde. Die Behebung des Schadens kostete rund 2.500 €. Die Sozialstiftung definiert Fußball nicht nur als sportlichen Wettkampf, sondern als ganz großes Gesellschafts- und Sozialprojekt. Die Folgen unvorhersehbarer Ereignisse sollen mit finanziellen Beiträgen aus der Stiftung abgemildert werden. Der Sportclub Schwarzenbach bedankt sich sehr herzlich beim BFV, dem Stiftungsrat und dessen Vorsitzenden Dr. Rainer Koch. Zur Spendenübergabe kam Kreisspielleiter Albert Kellner nach Schwarzenbach um vor dem Punktspiel gegen FC Vorbach

 

 

Jahreshauptversammlung erfolgreich verlaufen

Bei der alljährlichen Mitgliederversammlung berichtete Vorsitzender Alfons Hallmann über die Vorstandsarbeit und die Aktivitäten des abgelaufenen Jahres. Kassier Max Herrmann erstattete einen detaillierten Kassenbericht. In Anbetracht der umfangreichen Investitionen sein das kleine Minus von 1.219 Euro verkraftbar. Für die Abteilungen erstatteten  Andrea Bauernfeind, Heidi Schäffler und Martin Weber Bericht. Die Fußballabteilung war leider durch das Trainingslager verhindert. Der Vorsitzende appelliert an die Mitglieder sich in den Verein einzubringen und auch durch Mitarbeit als Betreuer, Übungsleiter sich zu engagieren. den symbolischen Scheck zu überreichen.